Dreiklang-2021_09_25

OBERNDORF // SA 25.09.21 – 20:00 Uhr

Clara Schuhmann
„Vom Wunderkind zur Powerfrau“

Chingfen Lee, Klavier
Georg Mais, Autor und Sprecher

Sonaten für Klavier und Violoncello von L. van Beethoven

Aus Anlass des 125. Todestages von Clara Schumann, Ehefrau des berühmten Komponisten Robert Schumann, findet eine Lesung mit Georg Mais und der aus Taiwan stammenden Pianistin Chingfen Lee statt. Darin kommt das Lebenswerk der großen Künstlerin in Verbindung mit ihrer herausragenden künstlerischen Tätigkeit auf interessante und abwechslungsreiche Weise zur Geltung. Das Publikum darf sich auf einen abwechslungsreichen Abend freuen.

210630-dreiklang-Bilder-Vorlage

Oberndorf // Sa 16.10.21 – 20:00 Uhr

Klavierabend
mit Miku Arizono und Ryo Yamanishi

L. van Beethoven: Sonate Nr. 30 E-Dur op. 109
W. A. Mozart: Sonate Nr. 14 c-Moll KV 457
L. van Beethoven: Ouvertüren zu „Egmont“ op. 84
und „Leonore“ No. 3, op. 72 b
(Fassung aus der Beethoven-Zeit für Klavier zu vier Händen)

Die aus Japan stammenden Pianisten Miku Arizono und Ryo Yamanishi studieren beide aktuell an der Hochschule für Musik in Freiburg in der Meisterklasse bei Gilead Mishory. Sie gehören zu den Besten ihres Fachs. Das Publikum erlebt als Besonderheit die Orchesterouvertüren Egmont und Leonore von Ludwig van Beethoven in zeitgenössischen Klavierfassungen zu vier Händen.

210630-Boum-percussion

ROTTWEIL // SO 24.10.21 – 17:00 Uhr

Boum Percussion

Lorenz Behringer // Marc Strobel // Kai Strobel

Impressionistisches von Debussy, Tangos von Piazzolla,
Klassiker der Moderne von Cage und Xenakis,
Eigenkompositionen u. a.

Boum Percussion setzt das Schlagwerk auf höchstem Niveau ein und lotet den Spagat zwischen konventionellen und unkonventio­nellen Konzerterlebnissen aus. Die Musiker, alle in hervorragenden Orchestern wie den Berliner Philharmonikern oder dem Staats­orchester Stuttgart zuhause, stellen impressionistische Melodien oder wohlklingende Tangos energetischen, rhythmischen Erleb­nissen gegenüber. Ein grandioses Rhythmusspektakel auf ungewohntem Instrumentarium! Bei allen Rottweiler Konzerten gibt es 45 Minuten vor Konzertbeginn eine Einführung in das Konzert.

270321-oberndorf

OBERNDORF // SA 20.11.21 – 20:00 Uhr

Hikaru Kanki, Klavier

W. A. Mozart: Zwölf Variationen über „Ah, vous dirai-je,
Maman“ C-Dur KV 265

F. Schubert: Klaviersonate A-Dur D 664
C. Debussy: Préludes 2. Band

Die aus Japan stammende Pianistin Hikaru Kanki, die an der Musikhochschule Hannover bei Roland Krüger ausgebildet wurde, gehört zu den Besten ihres Fachs in der jungen Generation. Die
Musikerin wurde mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet und gewann unter anderem den Publikumspreis beim Internationalen Bodensee-Musikwettbewerb 2019. Die Künstlerin bietet Meisterwerke der klassischen und romantischen Klavierliteratur.

210630-Residenz-Orchester-Baden-Württemberg-

SULZ // SA 01.01.22 – 15:30 + 19:00 Uhr

Neujahrskonzert
Residenz-Orchester Baden-Württemberg

Dirigent: Sven Gnass
In diesem Jahr wird es mit Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln zwei Konzerte um 15:30 Uhr und um 19:00 Uhr geben

Das große Neujahrskonzert des Residenz-Orchesters
Baden-Württemberg: Traditionell gastieren am Neujahrstag in der Stadthalle im Backsteinbau Orchestermusiker aus den großen Opernhäusern Baden-Württembergs mit einem Cross­over-Programm aus populärer Klassik, Musical, Operette und Filmmusik.

210630-Rottweiler-montage

ROTTWEIL // SO 30.01.22 – 17:00 Uhr
DIE ROTTWEILER – 100 JAHRE DONAUESCHINGEN
Kapuziner, Sonnensaal

Findet am 30.01.22 leider nicht statt, Nachholtermin wird noch bekannt gegeben

Janina Ruh, Cello // Simon Strasser, Oboe
Julika Lorenz, Violine // Martin Schmalz, Klavier
Matthias S. Krüger, Christian Diemer,
Julika Lorenz, Komposition

Rottweiler Musiker präsentieren Kompositionen aus der Anfangszeit der Donaueschinger Musiktage und stellen sie im zweiten Konzertteil Werken von Rottweiler Komponisten aus dem Heute gegenüber.
Anstelle einer Konzerteinführung findet im zweiten Konzertteil eine Podiumsdiskussion zu den Werken der Rottweiler Komponisten statt. 

In Kooperation mit der Gesellschaft der Musikfreunde

210630-Con-spirito

ROTTWEIL // SO 13.03.22 – 11:00 + 17:00 Uhr

CON SPIRITO – SCHWUNG UND LEIDENSCHAFT

Szabolcs Zempléni, Horn // Katalin Theologitis, Klavier

11:00 Uhr Familienmatinee ab 4 Jahren
           Festsaal Altes Gymnasium
17:00 Uhr Rezital – Kapuziner, Sonnensaal 

Werke u. a. von R. Schumann, R. Strauss, Y. Bowen, P. Dukas
und J. Francaix

Mit Szabolcs Zempléni gastiert ein in der Region bestens bekannter Hornist in Rottweil: An der Hochschule für Musik in Trossingen bekleidete er viele Jahre die Professur für Horn. Heute in Hamburg lehrend, setzt er sich im Rahmen von Meisterkursen und in Rottweil im Rahmen der Familienmatinee sehr für den Nachwuchs ein. Szabolcs Zempléni errang einen 1. Preis beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb.

 

210630-swabian-brass

SCHRAMBERG // So 03.04.222 – 18:00 Uhr

SWABIAN BRASS – TREPPENHAUSKONZERT

Thomas Michelfeit // Michael Müller // Antal Fenyvesi
Meinrad Löffler // Bernd Kromer

Das Blechbläserquintett mit der klassischen Besetzung (Trompeten, Horn, Posaune und Tuba) wurde 1987 gegründet und vereint fünf herausragende Musiker aus den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen. Sie bieten in ihren Konzerten niveauvolle Musik, die bei weltlichem Programm gerne mit einem Augenzwinkern präsentiert wird. Das Treppenhaus des Junghans Terrassenbau Museums bietet hierfür eine außergewöhnliche Kulisse.

Mit der Konzertkarte kann am 03.04.2022 tagsüber das Junghans Terrassenbau Museum besucht werden.

270221-dornhan

DORNHAN // SA 09.04.22 – 20:00 Uhr

Magic Acoustic Guitars

Roland Palatzky, Gitarre // Matthias Waßer, Gitarre

Das Duo „Magic Acoustic Guitars“ mit Roland Palatzky und Matthias Waßer versprüht meisterliche Spielfreude und Harmonie zwischen Flamenco-Rhythmik und Multitechnik-Soli. Markantestes Stilelement der beiden Ausnahmegitarristen ist die perkussive Deckenarbeit, bei der die Fingerknochen auf die Hölzer der Edelinstrumente krachen und in eine einzigartige Klangsymbiose münden.
Die Programmgestaltung der beiden Profis erstreckt sich von zahlreichen hochkarätigen Eigenkompositionen über klassische Stücke wie Mozarts „Rondo alla Turca“ und Jazzstandards wie „Sweet Georgia Brown“ bis hin zu Klassikern wie „Hotel California“, „Sultans of Swing“ oder „Tears in Heaven“.

210630-konzert-kloki

OBERNDORF 

Zum Redaktionsschluss standen die drei Konzerte für das Jahr 2022 noch nicht fest. Mit großen Orchestern, die zum Programm der Meisterkonzerte gehören, konnten noch keine Verträge bzw. Vereinbarungen getroffen werden.Diese Verträge und somit die Konzerte sind abhängig von der Entwicklung der Pandemie und den daraus resultierenden Vorschriften zur Durchführung von Kulturveranstaltungen. Es müssen nicht nur die Größe der Orchester, sondern auch Ein-reisebeschränkungen berücksichtigt werden. Diese waren zum Redaktionsschluss nicht absehbar. Ein Alternativprogramm mit kleineren Besetzungen ist bereits besprochen, soll aber möglichst durch Orchesterkonzerte ersetzt werden. Die Öffentlichkeit wird rechtzeitig über das konkrete Programm informiert werden (Homepage der Stadt Oberndorf a. N., www.oberndorf.de). Weitere Auskünfte sind auch über das Kulturamt der Stadt Oberndorf a. N., Tel. 07423/771161, erhältlich.