180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0008_Oberndorf_Elisabeth Brauß

OBERNDORF // SA 15.09.18 – 20:00 Uhr
Elisabeth Brauß, Klavier

D. Scarlatti – 4 Sonaten für Klavier
W. A. Mozart – Rondo a-moll KV 511
W. A. Mozart – Sonate F-Dur KV 280
L. van Beethoven – Sonate G-Dur op. 79
L. van Beethoven – Sonate c-moll op. 13 „Pathétique“

Elisabeth Brauß, eine der besten Pianistinnen der jungen Generation, gastiert in Oberndorf. Die an der Musikhochschule Hannover ausgebildete und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete junge Künstlerin besticht durch ein vielfältiges Repertoire aus allen Stilepochen. Für das Konzert in der Klosterkirche Oberndorf hat sie ein Programm mit herausragenden Werken aus der Zeit der Wiener Klassik vorbereitet.

180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0003_Oberndorf_Südw. Kammerorchester Pforzheim

OBERNDORF // SA 13.10.18 – 20:00 Uhr
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Festkonzert – 25 Jahre Südwestdeutsche Mozart-Gesellschaft e. V.

Dirigent: Georg Mais
Solisten: Maximilian Randlinger, Flöte // Irene Fenninger, Harfe
W. A. Mozart – Ouvertüre „La finta giardiniera“ KV 196
W. A. Mozart – Sinfonie G-Dur KV 124
W. A. Mozart – Konzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur KV 299
W. A. Mozart – Sinfonie A-Dur KV 201

Das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim, von Georg Mais als ständigem Gastdirigenten geleitet, gilt als eines der besten deutschen Kammerorchester. Aus Anlass des 25. Geburtstags der Südwestdeutschen Mozart-Gesellschaft e. V. als Trägerverein der Oberndorfer Meisterkonzerte erklingen berühmte Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, als Höhepunkt das Konzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur KV 299 mit großartigen Solisten.

180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0006_Oberndorf_Junge Philh. Lemberg

OBERNDORF // SO 11.11.18 – 20:00 Uhr
Staatsphilharmonie Königsberg

Dirigent: Arkadi Feldman // Solist: Nicolas Bourdoncle, Klavier
S. Rachmaninow – Klavierkonzert Nr. 2 c-moll op. 18
P. Tschaikowsky – Sinfonie Nr. 6 h-moll op. 74 „Pathétique“

Mit der Philharmonie aus der ehemaligen ostpreußischen Kulturmetropole Königsberg, dem heutigen Kaliningrad, kommt ein gern gesehener Gast nach Oberndorf. Im Rahmen seiner Deutschland-Tournee bietet das namhafte Orchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Arkadi Feldman neben Tschaikowskys großer Sinfonie Nr. 6 „Pathétique“ das wunderbare 2. Klavierkonzert von Rachmaninow mit dem exzellenten französischen Nachwuchspianisten Nicolas Bourdoncle aus Marseille.

180628-dreiklang-konzerte-neujahrskonzert-sulz

SULZ // DI 01.01.19 – 19:00 Uhr
NEUJAHRSKONZERT
RESIDENZ-ORCHESTER BADEN-WÜRTTEMBERG

Dirigent: Sven Gnass
Solist: Chris Murray, Voc, und weitere prominente Solisten

Das große Neujahrskonzert des Residenz-Orchesters Baden-Württemberg: Traditionell musizieren am Neujahrstag in der Stadthalle im Backsteinbau Orchestermusiker aus den großen Opernhäusern Baden-Württembergs mit einem Cross-over-Programm aus populärer Klassik, Musical, Operette und Filmmusik.

www.residenzorchester.com

180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0006_Oberndorf_Junge Philh. Lemberg

OBERNDORF // MI 02.01.19 – 20:00 Uhr
NEUJAHRSKONZERT – JUNGE PHILHARMONIE DER UKRAINE INSO LEMBERG

Dirigent: Volodymir Syvokhip
Solistin: Luydmyla Ostash, Sopran
„Musik um Johann Strauß“

Mit Schwung und guter Laune geht es traditionell mit Walzern und Polkas der Strauß-Dynastie nach Wiener Tradition ins neue Jahr. Zu Gast sind wieder die Künstler der Jungen Philharmonie der Ukraine aus Lemberg, die unser Publikum mit jugendlicher Frische ins neue Jahr geleiten. Solistin ist erstmalig die große Sopranistin Luydmyla Ostash von der Staatsoper Lemberg.

180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0001_Rottweil_Trio di Càsola

ROTTWEIL // SO 03.02.19 – 17:00 Uhr
Trio di Càsola

Fabio di Càsola, Klarinette // Thomas Grossenbacher, Cello
Benjamin Engeli, Klavier
L. van Beethoven – Trio B-Dur op. 11
C. Frühling – Klarinettentrio a-moll op. 40
J. Brahms – Trio a-moll op. 114

Das Trio di Càsola setzt sich aus drei erfahrenen Schweizer Kammermusikern zusammen, die in vielen verschiedenen Formationen gemeinsam aufgetreten sind und sich zusammengetan haben, um das vielfältige Repertoire dieser Besetzung zu erkunden. Ausgehend von den beiden bekanntesten Kompositionen für Klarinettentrio von Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms erarbeiten sie sich auch Werke abseits der ausgetretenen Pfade. Das Trio di Càsola verspricht Musizierfreude und instrumentale Meisterschaft auf höchstem Niveau.

180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0010_Dornhan_Duo con animo

DORNHAN // SA 09.02.19 – 20:00 Uhr
Duo con Animo

A travers les siècles
Musik für Flöte und Gitarre aus drei Jahrhunderten mit Werken von Johann Sebastian Bach, Mauro Giuliani, Gabriel Fauré, Jacques Ibert, Franco Margola und Astor Piazzolla

Die Kombination Querflöte und Gitarre mit ihren ungewöhnlichen klanglichen Nuancierungen hat zahlreiche Komponisten in der Vergangenheit und Gegenwart angeregt, für diese Besetzung zu komponieren. Das Duo con Animo wurde im Jahr 2007 von Birgit Maier-Dermann und Günther Schwarz gegründet. Zahlreiche Konzerte in den letzten Jahren begeisterten Publikum, Fachleute und Kritik gleichermaßen und regten Komponisten wie Alfonso Montes und David Mason an, für das Duo zu schreiben. Neben dem aktuellen Programm haben die beiden Musiker in den letzten Jahren ein umfangreiches Repertoire von Bach bis Riley erarbeitet.

180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0005_Oberndorf_KKO

OBERNDORF // SA 16.03.19 – 20:00 Uhr
Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim

Dirigent: Nicolas Chalvin
Solistin: Milena Wilke, Violine
W. A. Mozart – Serenade G-Dur KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“
F. I. Beck – Sinfonie d-moll op. 3 Nr. 5
A. Vivaldi – „Die vier Jahreszeiten“ op. 8 für Violine und Orchester

Mit Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ und Mozarts „Kleiner Nachtmusik“ bietet das hoch angesehene Kurpfälzische Kammerorchester zwei der beliebtesten Werke der barocken und klassischen Musikliteratur. Die Solistin Milena Wilke ist eine der großen Geigerinnen der jungen Generation und war eine der Preisträgerinnen des Deutschen Musikwettbewerbes 2018. Das Kurpfälzische Kammerorchester, gegründet zur Pflege der Musik der Zeit der „Mannheimer Schule“ um Mozart, spielt aus diesem Repertoire eine wunderbare Sinfonie von F. I. Beck im Haydn-Stil mit Gastdirigent Nicolas Chalvin.

180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0002_Rottweil_Stradivari Quartett

ROTTWEIL // SO 31.03.19 – 17:00 Uhr
Stradivari Quartett

Xiaoming Wang, Violine // Sebastian Bohren, Violine
Lech Antonio Uszynski, Viola // Maja Weber, Violoncello
W. A. Mozart – Streichquartett D-Dur KV 575
R. Schumann – Streichquartett F-Dur op. 41 Nr. 2
C. Debussy – Streichquartett g-moll op. 10

Nach nicht weniger als dem Optimum strebt das Stradivari Quartett bei seinem Spiel. Seit der Gründung 2007 hat sich das Quartett einen hervorragenden Ruf bei Konzerten u. a. in der Wigmore Hall London, der Philharmonie Berlin, der Elbphilharmonie Hamburg sowie dem Metropolitan Museum New York und seinem Markenzeichen, den StradivariFESTEN, erspielt. Die Musiker verfügen über ein breites Repertoire, doch konzentrieren sie sich zunehmend auf große Zyklen, die sie jeweils – meist über eine Saison – mit außergewöhnlicher Intensität einem Komponisten widmen.

180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0007_Oberndorf_Goldmund Quartett

OBERNDORF // SA 13.04.19 – 20:00 Uhr
Goldmund Quartett

Florian Schötz, 1. Violine // Pinchas Adt, 2. Violine
Christoph Vandory, Viola // Raphael Paratore, Violoncello
J. Haydn – Streichquartett D-Dur op. 76 Nr. 5
F. Mendelssohn Bartholdy – Streichquartett f-moll op. 80
J. Brahms – Streichquartett a-moll op. 51 Nr. 2

Mit dem Goldmund Quartett gastiert eines der besten deutschen Streichquartette in Oberndorf a. N. Die Künstler fanden sich an der Musikhochschule München zusammen, um später Kammermusik auf höchstem Niveau u. a. bei Günther Pichler am Konservatorium Madrid sowie an der Royal Academy of Music in London zu studieren. Heute gastiert das Ensemble in aller Welt.

180628-dreiklang-konzerte-update-2018_0000_Schramberg-Orlowsky-Quartett

SCHRAMBERG // SO 19.05.19 – 17:00 Uhr
David Orlowsky Trio

David Orlowsky, Klarinette // Jens-Uwe Popp, Gitarre
Florian Dohrmann, Kontrabass

Nach 20 gemeinsamen Bühnenjahren verabschiedet sich das David Orlowsky Trio im Sommer 2019 mit dem Abschiedsprogramm „Milestones“ von seinem Publikum. Mit ihrem unverwechselbaren und mitreißenden Musikstil haben die mehrfachen Klassik-Preisträger Maßstäbe in der Musikwelt gesetzt. Chamber.World.Music nennt sich ihre selbst entwickelte Musikrichtung, die die Genregrenzen der Klassik, des Klezmer, des Pop, der Musik des Vorderen Orients und des Jazz auslotet. Die Falkensteiner Kapelle mit einer der schönsten spätgotischen Beweinungsgruppen Süddeutschlands bietet dabei ein einzigartiges Ambiente.